Rolle
Vice President of Operations
Ort
USA
Angefangen im Jahr
2011

Fragen & Antworten

Wann sind Sie zu IMET gekommen?

Ich bin zu IMET Alloys gekommen, als das Unternehmen 2011 gegründet wurde.

Bevor ich zu IMET Alloys kam, arbeitete ich sieben Jahre lang bei Caledonian Alloys als Betriebsleiter für das Werk in Monroe, NC, und ich leitete auch Werke in Massachusetts und Kalifornien. Zuvor war ich 20 Jahre bei ATI, einem weltweit führenden Unternehmen für Luft- und Raumfahrtmetalle. Ich habe hauptsächlich in der Produktionsplanung gearbeitet, die Bestandsverwaltung, Werksplanung, Liefervorschläge, Projektmanagement und Datenanalyse umfasste.

Was machen Sie hier? Was ist Ihre Hauptverantwortung?

Als Vice President of Operations bin ich dafür verantwortlich, den laufenden Betrieb zu überwachen und das Unternehmenswachstum zu unterstützen. Ich bin für die Einstellung von Werkstattpersonal, die Entwicklung von Verfahren, die Schulung der Mitarbeiter, das Sicherheitsmanagement und den Einkauf verantwortlich.

Was müssen Sie kennen, um Ihre Arbeit gut zu machen? Welche besonderen Fähigkeiten und Kenntnisse haben Sie?

In meinem Job ist es wichtig, in der Lage zu sein, an mehreren Projekten zu arbeiten, das Unerwartete zu erwarten und entsprechend zu reagieren. Für mich ist es wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben, um sicherzustellen, dass wir arbeiten effektiv und effizient arbeiten, um unsere Leistung zu maximieren.

Meine bisherige Berufserfahrung in der Metallindustrie war von unschätzbarem Wert. Nachdem ich im Laufe der Jahre umfassend in der Bedeutung von Qualität geschult wurde, habe ich gelernt, dass es keine Abkürzungen gibt und wir die Erwartungen unserer Kunden immer erfüllen oder übertreffen müssen, um in diesem Geschäft erfolgreich zu sein.

Welche Probleme müssen Sie im Rahmen Ihrer Arbeit bewältigen?

Jeder Tag ist eine Herausforderung, und nicht einmal ein Tag ist wie der andere. In der Herstellung wäre es einfacher, wenn die Sachen vorhersagbar wären, keine Maschine ginge kaputt und nicht in unseren Prozessen variieren würde. Das wird natürlich niemals passieren. Arbeit wird variieren, MAschinen werden Reparaturen und Instandsetzung brachen, sogar die Leistung der Angestellten wird jeden Tag anders sein. Meine Herausforderung ist es, dass alles ohne Störung läuft, vorhersagbar and zuverlässig.

Woher wissen Sie, wann Ihre Arbeit gut gelaufen ist?

Sicherheit ist an erster Stelle. Unsere wichtigste Betriebsmetrik ist unser Sicherheitsnachweis. Unser ständiges Ziel ist es, keine Unfälle zu verursachen. Wenn niemand bei der Arbeit verletzt wird, erreichen wir unser wichtigstes Ziel. Zweitens ist Qualität eine unabdingbare Voraussetzung. Wenn wir die Erwartungen unserer Kunden erfüllen oder übertreffen, machen wir unsere Arbeit richtig.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Job und Ihrer Arbeit in dieser Branche am besten?

Ich genieße die Interaktion mit den Mitarbeitern in der Werkstatt. Es ist mir eine Freude, Mitarbeiter in der Werkstatt zu beraten und zu versuchen, Teamwork und Verantwortlichkeit zu etablieren. Ich genieße es, ihnen in ihrem Berufsleben und in ihrem Privatleben weiterzuhelfen. Zweitens freue ich mich über die Herausforderungen, die unser schnelles Wachstum mit sich bringt.

Was machen Sie gerne außerhalb der Arbeit?

Ich verbringe gerne Zeit mit meiner Familie.